Spfr. Feldrennach – 1.FC Engelsbrand 3:1 (3:1)

Aus der Traum

Einen Superstart erwischte der FCE beim Gastspiel in Feldrennach. Nachdem unsere Mannschaft bereits zu Beginn gute Torgelegenheiten hatte konnte Felix Weitbrecht in der vierten Minute nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Raphael Großhans souverän zur frühen 0:1 Führung. Danach noch eine weitere Möglichkeit für den FCE ehe in der sechsten Minute die kalte Dusche erfolgte. Einen unnötigen Ballverlust nutzte der allerdings mehr als deutlich im Abseits stehende Heimstürmer zum 1:1. Einen weiteren unnötigen Ballverlust nutzte der selbe Stürmer nur drei Minuten später zur 2:1 Führung für die Heimelf. Unser Team hatte in der Folge zwar deutlich mehr Ballbesitz, spielte aber insgesamt zu behäbig, so dass es nur selten gelang das gegnerische Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. Direkt vor dem Halbzeitpfiff durfte besagter Stürmer nach einem weiteren unnötigen Ballverlust sogar noch seinen Hattrick zum 3:1 vollenden.

Nach dem Wiederanpfiff ging es beim FCE mit Sommerfußball weiter, so dass Torchancen weiterhin eher dem Zufall als schnell und zielstrebig vorgetragenen Angriffen entsprangen. Aber auch der Zufall kann einem zu sehr guten Torchancen verhelfen, den Ball letztlich über die Linie zu bringen, das schaffte er allerdings nicht, so dass nach einer Vielzahl an fahrlässig vergebenen Chancen konstatiert werden musste, dass der FCE noch Stunden weiter hätte spielen können, ein weiteres Tor wäre wohl für uns nicht mehr gefallen.

Das Gastspiel in Feldrennach hat gezeigt, dass unsere Mannschaft derzeit nicht in der Lage ist die zweifelsohne vorhandene Qualität gemeinsam auf das Spielfeld zu bringen. Auch wenn diese Saison noch nicht zu Ende ist, so ist in den letzten Wochen schon deutlich geworden, woran Trainer, Team und Verein arbeiten müssen um auch in der kommenden Saison wieder in der Spitzengruppe mitzuspielen.

Für den FCE am Ball waren:
Philipp Wagner, Niko Himpler, Fabian Kühn, Mike Fenchel, Simon Nonnenmann, Felix Weitbrecht, Patrick Schuster, Michael Supper, Raphael Großhans, Simon Knodel, Niclas Grosse, Marcel Bihler, Umut Kilic, André Bleich

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.