1.FC Engelsbrand – SG Hohenwart/Würm 5:0 (4:0)

Pflichtsieg gegen Tabellenschlusslicht

Gegen das Tabellenschlusslicht der SG Hohenwart/Würm entwickelte sich von Beginn an ein sehr einseitiges Spiel. Der FCE spielte nahezu ununterbrochen auf das Gästegehäuse, ließ aber zunächst das benötigte Tempo um eine massiert stehende Deckung zu knacken vermissen. So dauerte es bis zur 24. Minute ehe André Bleich zum 1:0 einnetzen konnte. Felix Weitbrecht, ließ in der 30. Minute das 2:0 folgen, ehe Raphael Großhans in der 39. Minute einen Foulelfmeter nach Foul an Simon Nonnenmann souverän zum 3:0 verwandeln konnte. Noch vor der Pause erzielte Felix Weitbrecht in der 42. Minute seinen zweiten Tagestreffer zum 4:0.

Nach dem Seitenwechsel kontrollierte der FCE weiterhin das Geschehen, spielte aber wenig zwingend, so dass zunächst einmal keine weiteren Tore erzielt werden konnte. In der 65. Minute galt es dann für beide Mannschaften einige bange Minuten zu Überstehen. Simon Knodel und ein Gästespieler knallten bei einem Kopfballduell mit den Köpfen zusammen und mussten mit dem Rettungswagen abtransportiert werden. Beide Spieler konnten aber noch am selben Abend die Klinik verlassen, so dass durchaus von Glück im Unglück gesprochen werden kann. In der Folge war die Luft endgültig aus der Partie. Lediglich Michael Supper konnte in der 86. Minute noch ein Tor zum Endstand von 5:0 erzielen.

Gegen den Tabellenletzten reichte der Schongang um einen deutlichen nie gefährdeten Sieg einzufahren. Will man allerdings bis zum Schluss um den Relegationsplatz kämpfen wird eine deutliche Leistungssteigerung von Nöten sein.

Für den FCE am Ball waren:
Philipp Wagner, Fisnik Krleshi, Niko Himpler, Fabian Kühn, Mike Fenchel, Simon Nonnenmann, Felix Weitbrecht, Patrick Schuster, Michael Supper, Raphael Großhans, Simon Knodel, Niclas Grosse, Marcel Bihler, Umut Kilic, André Bleich

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.