1. FC Engelsbrand : SG Unterreichenbach/Schwarzenberg 4:1 (1:0)

André Bleich avanciert beim zweiten Derbysieg in kurzer Zeit zum Matchwinner

Start nach Maß für den FCE als Andre Bleich mit einem Freistoß den zu weit vor dem stehenden Gästekeeper überlupfte (10´). Danach ergaben sich gegen die schwächer als noch im Hinspiel agierenden Gäste nochmal zahlreiche Möglichkeiten, doch weitere Treffer wollten nicht mehr fallen. So ging es statt mit einem durchaus möglichen 4 oder 5:0 „nur“ mit einem knappen 1:0 in die Pause.
Auch nach dem Wechsel sollte für die schnelle Entscheidung gesorgt werden, doch entweder ein Verteidiger stand im Weg oder der letzte Ball wurde nicht sauber zu Ende gespielt weshalb der Ball nur den Weg ins Toraus fand. Nach einer klasse Einzelleistung erhöhte unser Stürmer Andre Bleich auf 2:0 (56´). Doch auch dieses Tor gab keine Sicherheit, im Gegenteil!
Nachdem man im Anschluss an einen Freistoß der Gäste vergeblich auf den Abseitspfiff des Schiedsrichters wartete  gelang der 2:1-Anschlusstreffer (60´). Es folgten 15 unnötige hektische Spielminuten, die von Unsicherheit und fehlender Motivation für den Mitspieler nicht zu übertreffen waren. Erst Andre Bleich mit seinem dritten Treffer an diesem Tag (75´) und der in den letzten Spielen immer wieder erfolgreiche Marc Drevenka (80´) sorgten gegen eine Mannschaft, die sich in der Schlussphase selbst durch zwei Platzverweise zusätzlich schwächte, für die Entscheidung,.
Ein verdienter Sieg, bei dem mal wieder für unnötiges Zittern der Zuschauer gesorgt wurde.

Es spielten:
Dennis Glöckner, Niko Himpler, Mike Fenchel, Nico Meissenburg, Kevin Häussler, Kacper Lojewski (46´ Brian Röth), Patrick Schuster, Michael Supper, Marc Drevenka (85´ Fisnik Krleshi), Simon Knodel (85´ Niclas Grosse), Andre Bleich

Außerdem im Kader:
Dominik Hollosi

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.